Skip to content
Nov 13 13

Philips / TPVision Event zum UHD LCD TV 65PFL9708

by tribal-sunrise

Einführung

Am vergangenen Wochende kamen wieder einmal einige Hifi-Forum Teilnehmer in den Genuss einer Eventeinladung. Das Glück war mir beim Gewinnspiel im Forum hold bzw. streng genommen einem anderen, der aber abspringen musste wodurch ich nachgerückt bin . Präsentiert wurde von Philips / TPVision das Topmodell der Produktpalette: der 65PFL9708. Alle Teilnehmer sollten im Anschluss ein subjektives Review schreiben was ich hiermit selbstverständlich gerne tun möchte.

Foto 0

Das Treffen fand im „twenty five hours hotel“ Hafencity in Hamburg statt. Eine echt interessante Location – das Hotel hebt sich mit einer Fülle von Schifffahrtsdetails von der Masse ab. Hotelzimmer sind beispielsweise wie Kajüten gestaltet – die öffentlichen Bereiche bestehen an manchen Stellen aus Containerteilen usw. Auf der Homepage gibt es einige sehenswerte Fotos zu den Details -> http://www.25hours-hotels.com/hafencity/ wen es interessiert.

Präsentation

Aber hier soll ja der TV im Mittelpunkt stehen. Los ging es nach einer kurzen Vorstellungsrunde mit einer technisch orientierten Präsentation über Plattformen der TVs, Soft- und Hardware sowie die Bildverbesserungssysteme von Philips. Sehr interessant dabei waren für mich folgende Details:

1. Die Hersteller bemühen heute alle Begriffe wie Multicore u.ä. aus dem PC Bereich. Damit sind aber nicht Dual, Quad oder Hexcoreprozessoren gemeint wie man sie aus der intel oder AMD Welt kennt. Vielmehr wird damit die Gesamtzahl der genutzten Prozessoren ausgedrückt. Korrekter ist also auch Philips‘ Bezeichnung Hex Core Processing bzw. Hex Core Verarbeitung.

2. Die 100/120Hz der Ultra HD Geräte sind aktuell eine physikalische Begrenzung der Panels. So etwas hatte ich schonmal auf fullhd.gr mittels schlechter Google-Translate Übersetzung herausgelesen aber bislang nirgendwo bestätigt oder begründet bekommen. Andere Vermutungen gingen ja auch in die Richtung dass die Rechenleistung der Geräte nicht ausreichen würde. Aber diese Möglichkeit wurde uns klar verneint. Die Prozessorleistung wäre durchaus auch für 200/240 Hz vorhanden bzw. problemlos ausbaubar. Elektrisch schaffen die Panels aber schlicht und ergreifend nicht mehr.

3. HDMI2 ist ja das typische „Streitthema“ bei UHD-TVs. Philips ist hier wie fast alle Hersteller noch zurückhaltend mit klaren Aussagen. Das Marketing lässt verlauten dass, wer heute einen UHD Philips TV kauft, „ein zukunftsfähiges Gerät erwirbt“. Konkrete Aussagen zu Terminen, Umbauplänen oder Kosten gibt es aber keine. Auf jeden Fall ist geplant sowohl HDMI2 als auch HEVC umzusetzen aber es wird mindestens abgewartet bis alles Standards in trockenen Tüchern sind. Wie genau das dann stattfinden wird, ob durch Tausch des Mainboards o.ä. wird auch erst dann geklärt.

4. Einige Sender sind auch in regem Kontakt mit Herstellern wie Philips bzgl. Planungen zu zukünftigen Übertragungsstandards. Das ZDF beispielsweise plant wohl lt. Philips auch weiterhin zumindest den Umstieg auf 1080p – dies sei technisch noch im Rahmen der Möglichkeiten, die die aktuell eingesetzt Hardware hergibt. Sky wird auch nach Ansicht von Philips vermutlich einer der ersten sein die uns dann echtes 4k präsentieren können werden.

Die Präsentation wurde zwischenzeitlich von einem „Überraschungsgast“ unterbrochen. Christoph de Leuw, Redakteur der Zeitschrift Audio Video Foto Bild kam noch hinzu. Die Büros liegen nur einen Steinwurf weg vom Hotel und so kam er spontan bei uns vorbei um mit uns zusammen ein bisschen die UHDs zu begutachten.

Praxis / Hardware

Foto 15

Dann ging es an die Geräte. Es standen insgesamt drei TVs mit BR Playern (daneben noch DVB-T und je ein 4k Mini PC) für uns zur Verfügung so dass jeder genügend Zeit hatte auch länger bestimmte Dinge auszuprobieren. Mich persönlich interessierte vorrangig die Panelqualität und die Software.

Toengel und ich jagten einige Testsequenzen und Bilder über den Schirm. Die Panelqualität empfand ich als überdurchschnittlich gut. Die Ausleuchtung war trotz der Tatsache dass diese Testgeräte bereits sehr „vielgereist“ waren 1A. Im Gegensatz zu meinem Sony zeigten sich bei einfarbigen Testbildern keine Ausleuchtungsfehler oder Schmutzränder. DSE war allerdings bei bewegten Motiven leider trotzdem deutlich sichtbar

Philips Upscalingvariante „Ultra Resolution“ funktioniert ähnlich gut wie die „Reality Creation“ von Sony. Mangels direktem Vergleich kann man schwierig eine besser/schlechter Aussage treffen aber die Ergebnisse sind in jedem Fall ähnlich beeindruckend. Egal ob Photos oder Film – das Upscaling kitzelt auch noch kleinste Details aus dem Material heraus. Insbesondere bei Fotos aus meiner Spiegelreflex machte sich das sehr positiv bemerkbar. Da deren Auflösung weit über der des UHD Panels liegen war hier ja vorab ein Downscaling des Materials nötig. Logischerweise wurde dadurch das Material erst einmal wieder etwas „weicher“. Sobald man „Ultra Resolution“ aktiviert hat war das Ergebnis wieder superscharf wie es sein soll.

Foto 1

Zu 3D kann ich nicht so viel sagen. Das passive 3D überzeugt durch das 4k Panel genauso streifenfrei wie bei den anderen 65er UHD Geräten. Die Philipsbrillen sitzen angenehm und leicht auf der Nase. Für 3D Effekte wie Ghosting usw. bin ich irgendwie nicht empfänglich daher habe ich auch nicht danach gesucht und bin froh dass ich solche Probleme anders als die Ausleuchtung nicht wahrnehme. Das sollte auch so bleiben deshalb habe ich mich bewusst bei der Suche/Behebung dieser Effekte herausgehalten

Die doppelseitige Fernbedienung ist etwas klobig liegt aber noch ganz gut in der Hand. Am meisten fehlt mir wie beim Sony eine Beleuchtung. I.d.R.nutze ich bei Fernbedienungen ohnehin Fremdhersteller (aktuell Logitech). Die Idee mit der Kompletttastatur ist sicherlich nicht schlecht aber ich bin skeptisch ob ich das in der Praxis je nutzen würde. Sollte ich wirklich auf die Idee kommen am TV im Internet zu surfen oder etwas längeres einzugeben würde ich dann doch eher eine BT Tastatur bevorzugen.

Praxis / Software

Die Software ist bei Philips ja immer so eine Glaubensfrage. Die Menüs empfinde ich teilweise als unübersichtlich und insbesondere der Weg zu manchen Bildsettings ist einfach zu weit. Von der Geschwindigkeit her haben sich die Geräte stark verbessert auch wenn manche Menüfunktionen doch noch recht träge sind. Aber auch kleine Fortschritte sind immerhin welche. 1-2mal wurde das Menü so träge dass wir den TV resetten mussten um sinnvoll weiterarbeiten zu können. Dies war aber wohl dem Debugstatus der installierten Firmware geschuldet (kein offizielles Release!).

Foto 6

Ich hatte auch einige Testvideos mit besonderen Dateiformaten auf USB Stick dabei um das Gerät etwas herauszufordern. Erwähnenswert finde ich dabei dass mkv ohne Probleme abgespielt werden ebenso VOBs und Divx/DivxHD Filme – zumindest letztere beiden schafft mein Sony beispielsweise gar nicht oder zumindest nicht ausnahmslos. 4k Material haben wir leider vom USB Stick nicht zum laufen gebracht. Ebensowenig TS Files von meiner Dreambox. Teilweise haben wir mit manipulierten Dateiendungen experimentiert aber leider ohne Erfolg. Die Jungs von TPVision haben sich teilweise Kopien gemacht um mal nachzuforschen woran das lag und vllt. tut sich ja was in zukünftigen Firmwareversionen

Natives Material lässt die Software nur in Form von Fotos zu – auch die Mitarbeiter behalfen sich hier lediglich mit einem verdongelten Demo Mini PC auf dem eine Endlosschleife von Timescapeausschnitten lief. Es bleibt zu hoffen dass gerade diese Möglichkeiten sich später einmal ändern wenn HEVC Einzug hält.

Praxis / Smart TV

Leider konnten wir nur wenige Smart TV Funktionen austesten. Die Internetleitung des Hotels gab nicht viel Geschwindigkeit her und ein von den Mitarbeitern mitgebrachter Belkin Router hatte auch so seine Schwierigkeiten ein stabiles WLAN zur Verfügung zu stellen. Streamingdienste klappten gar nicht – ob es an der Internetleitung lag oder am Streaminganbieter fanden wir nicht heraus. Alle mitgebrachten iOS Geräte konnten keine Verbindung zu den TV Geräten aufbauen teilweise scheiterte es auch schon am WLAN-Connect. Die Philips Hue Lampen mochten das WLAN ebenfalls nicht. Mit Toengels Androiddevice konnten wir schliesslich immerhin kurz ein DVB-T Signal via Wifi Smartscreen aufs Display holen und umgekehrt auch das Display via Miracast auf den Fernseher schicken.

Fazit

Erst einmal danke an alle die das Event ermöglicht haben insbesondere die zwei Mitarbeiter von Philips / TPVision. Sehr positiv möchte ich anmerken dass die beiden nahezu alle unsere Fragen umfassend beantwortet haben. Was sicherlich nicht immer einfach war. Klar waren da auch ein paar „unangenehme“ z.B. Bugfragen dabei und sicherlich auch die eine oder andere die einfach zu „vertraulich“ war um sie mit uns zu diskutieren. Extrem hoch anrechnen muss man alleine schon die viele Freizeit die für das Event draufgegangen ist. Das ist heutzutage nicht selbstverständlich. Daher waren wir uns auch nicht zu schade den beiden am Ende noch beim Abbau zu helfen. Wir saßen nach dem Event dann noch lange beim Essen/Trinken in einer Hamburger Location und haben gequatscht.

Foto 18

Der 65PFL9708 ist in meinen Augen ein sehr gutes Gerät. Kleine Schwächen haben eigentlich alle irgendwo und den perfekten 4k TV gibt es zumindest aktuell (noch? ) nicht. Ob es den je geben wird sei mal dahingestellt . Letztlich muss wie bei fast allem im Leben jeder für sich entscheiden welche Nachteile er in Kauf nehmen kann/will um die Vorteile zu genießen. Der Preis ist sicherlich (noch) ein Proargument für den Philips liegt er doch im Straßenpreis ca. 500 Euro tiefer als die Konkurrenz. Gemessen daran liefert er eine überdurchschnittliche Gesamtleistung vor allem beim Panel und mit dem „philips-klassischen“ Alleinstellungsmerkmal Ambilight. Nachteile sind teilweise die Software sowie die in meinen Augen etwas wackelige Standfußkonstruktion und Verarbeitung. Wenn man wie ich den Sony gewohnt ist fehlt einem einfach die massive Verarbeitung und das viele Metall und Glas.

Letztlich werden meiner Meinung nach mittelfristig sowohl Preis als auch HDMI 2 / UHD Material entscheiden ob sich ein Hersteller am Markt durchsetzen kann. Andere Hersteller sind regelmäßig dabei die Preise zu senken und versprechen bereits vollmundig Updateoptionen. Man weiss aber eben noch nicht was da letztlich kommt. Wenn sich ein Hersteller mal durchringen würde native 4k Wiedergabe z.B. vom USB Stick zu ermöglichen hätte er ein UHD-Alleinstellungsmerkmal was in meinen Augen sogar zumindest bei Szene-Usern wie uns schwerer wiegt als der Preis. Wenn man in den 4k Threads schmökert ist das statistisch die meistgestellte Frage und vermutlich könnte ein Hersteller hier doppelt so viele Geräte loswerden wenn nur diese Option vorhanden wäre.

Es bleibt spannend

Jun 26 12

R.I.P. Murphy

by tribal-sunrise

Heute, am 26. Juni 2012, sind wir leider gezwungen um einen lieben Freund zu trauern. Unser Kater Murphy hat uns heute Nacht verlassen. Plötzlich und wenn auch friedlich, so doch völlig unerwartet und viel zu früh für sein junges Leben. Er wird uns immer in Erinnerung bleiben und wir hoffen, dass wir ihm die wenigen Jahre ein schönes und erfülltes Leben ermöglicht haben. Anke und Markus.

Jun 23 12

Kampagne: Alle gegen Bild

by tribal-sunrise

Der Inhalt meines Briefkastens heute morgen:

img_0010

 

Das war dann wohl ein klarer Fehlschlag Herr Springer.

Dez 8 11

Göttingen

by tribal-sunrise

Abschreckende Photo-Beispiele aus dem Astoria in Göttingen. So _darf_ ein Zimmer meiner Meinung nach einfach nicht aussehen – egal welcher Preis und welche Hotelkategorie.

Dazu wurde ich dank einer Reisegruppe beim Frühstück komplett ignoriert und musste das Hotel ohne Kaffee verlassen nachdem ich auch nach 15 Minuten noch keine Bedienung dazu bewegen konnte sich um mich zu kümmern.

Beim Auschecken habe ich an der Rezeption ausführlich auf die Zustände hingewiesen. Das hat man sich zwar geduldig angehört aber im Nachhinein keinen Grund dazu gesehen sich noch einmal zu melden, zu entschuldigen oder erkenntlich zu zeigen.

Offenbar hat das Hotel es nicht nötig und es war wohl damit mein letzter Besuch in diesem Haus.

Dez 1 11

Hello world!

by tribal-sunrise

Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start blogging!